DSC 1900 2 Cinemare

Cinemare – Meeresfilmfestival

Zeit für Kino und Meer

Ozeane und Meere

Wasser ist bewegend, mitreißend, tragend, belebend, seicht, kolossal, gefährlich, lebensnotwendig, in allem faszinierend. Es geht um unsere Ozeane, unsere Meere, die kleinen und die großen. Sie haben viel zu geben. Ihnen wird zu viel genommen. Sie sind gefährdet.

DSC 1850 Cinemare
Verschiedene Austragungsorte des Cinemare: Business-Lounge Wunderino-Arena

Sich mit Dingen zu befassen, setzt voraus, dass man von ihnen weiß. Vor Jahrhunderten erzählte man Geschichten, gab Worte weiter, dann kamen Bücher und Zeitungen, Fotografien und schließlich auch bewegte Bilder. „Mit den eigenen Augen sehen“, ist häufig der Beweis um sich zu überzeugen, wie es um etwas bestellt ist. Vieles schnappt man „im Vorbeigehen auf“. Weil das nicht immer bewirkt, uns so zu erreichen, dass wir darüber nachdenken, hinspüren, nachempfinden, unsere Einstellung und unser Verhalten zu hinterfragen, hilft es, sich den Themen von verschiedenen Seiten zu nähern. Und dann sind da noch die speziellen Vorlieben der verschiedenen Personen. Der eine mag es laut, die andere abstrakt, jemand mit Musik und andere skurril. Einige sind visuell, andere auditiv. 

220429 2883 cinemare2022 studio filmtheater by pat scheidemannn Cinemare
Studio-Kino am Dreiecksplatz; Foto: PAT SCHEIDEMANN

Ein Film kann vieles von dem transportieren. Nicht umsonst hat sich das Kino als solches trotz der vielen anderen Möglichkeiten in der medialen Welt gehalten. Zwar kann man große Leinwände oder Bildschirme mittlerweile auch problemlos zu Hause haben, doch der Erlebnisfaktor wird für Cineasten erst mit dem Moment so richtig rund, wenn sich die eigenen Füße vom heimischen Teppich wegbewegen und inmitten vieler Sesselreihen wiederfinden.

DSC 1893 2 Cinemare

Meeresschutz und seine Protagonisten

Wir haben also Leinwände, wir haben Filme von Künstlern und Regisseuren über Sportler und Aktivisten. Und wir haben ein zentrales Thema: Meere. Ihre Schönheit. Ihren Schutz. Wie fügt sich das alles zusammen? In einem Festival. Dem Meeresfilmfestival in Kiel. Über 50 Filme wurden gezeigt, keiner „unkommentiert“. Es waren die Hauptfiguren, die Regisseure oder Wissenschaftler vor Ort und haben vor- oder nachher Rede und Antwort gestanden, zur Diskussion angeregt. Du hast die Chance, die Geschichte hinter den Geschichten, den Filmen, den Menschen zu ergründen. Wie kamen die Protagonisten zu dem, was sie (heute) tun? Bricht sich bei dem einen, ein lang gehegter, doch unerreichbar scheinender Traum nach der Begegnung mit dem Dalai Lama bahn (National Geographic Fotograf York Hovest). Ist es bei der anderen der infantile Leichtsinn der Kindertage, der zu etwas ernsthaftem wird, sich zu Außergewöhnlichem entwickelt und es schließlich vermag, viele Wasserwelten zu verbinden (Apnoetaucherin Anna von Boetticher).

DSC 1883 Cinemare
York Hovest bei seiner Multivisionsshow „Helden der Meere“

Internationales Meeresfilmfestival

International geht es auch zu. Einerseits, weil es die Herkunft der Filme selbst ist. Andererseits weil auch Kontakte mit „Schwesterveranstaltungen“ in Übersee (!), namentlich San Francisco, oder in der ältesten Partnerstadt Kiels, in Brest (Bretagne) Frankreich, bestehen. Man schaut sich gegenseitig über die Schulter, gibt Impulse, wird inspiriert.

Kreativ wie die Schöpfer der Filme sind auch die Veranstalter bei der Wahl der Kieler Austragungsorte. Von der Businesslounge der Wunderino-Arena und dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum über das Studio-Kino, das Metro-Kino, bis hin zum Küstenkraftwerk auf dessen Außenwand du vom Segelboot aus Filme verfolgen kannst und weiteren Veranstaltungsorten. Bei der Suche des für dich thematisch oder örtlich Passenden wirst du sicher fündig.

DSC 1931 Cinemare
Preisverleihung im Metro-Kino

Wasser und Leben

Der Spaß auf dem Wasser – zum Beispiel beim Surfen, die Schönheit des Wassers und seiner Lebewesen, das Sterben im Wasser – als Folge des Fußabdrucks der modernen Welt, die Meeresforschung mit neuen Erkenntnissen aus der Tiefe. All diese Aspekte werden beim Meeresfilmfestival auf sehr unterschiedliche und interessante Art und Weise transportiert. Wie erreichen wir, dass wir uns interessieren? Dass wir nachdenken? Till Dietsche, Leiter des Festivals, sagte so treffend: „Wir müssen nicht alle Aktivisten werden, aber wenn jeder eine Sache lässt, sind wir schon einen großen Schritt weiter.“ Eine Sache lassen, ist doch nicht schwer, oder?

DSC 1841 2 Cinemare
Festivalleiter Till Dietsche
220426 1497 cinemare2022 rathaus by pat scheidemannn Cinemare
Eröffnung Rathaus, Apnoetaucherin Anna von Bottichen
Foto: PAT SCHEIDEMANN

Till sagte uns auch: „Man kann sich nur für eine Sache einsetzen, die man liebt.“ Das Anliegen der Filmemacher, der Festivalveranstalter und der Sponsoren, wie zum Beispiel der Stadtwerke Kiel, ist es, die Liebe zu unseren Meeren, für ihre Schönheit und ihre Bedeutsamkeit im Bewusstsein der Menschen anwachsen zu lassen.

Nach vorn gewandt sind die Botschaften, die uns über die vielen Filme und Veranstaltungen erreichen, zeigen sie doch häufig, wie wir mit alltäglichen Entscheidungen ganz leicht Weichen für die Zukunft stellen können. Das Ziel liegt nicht im Verurteilen, sondern Aufzeigen des Ist und den Möglichkeiten des Werdens.

220428 2785 cinemare2022 festival wissenschaft by pat scheidemannn Cinemare
Foto: PAT SCHEIDEMANN

Das Programm ist so vielfältig, voller Möglichkeiten mit Menschen in Kontakt zu treten, die hinter diesen einzelnen Projekten stehen oder auch „nur Gast“ sind. Für dieses Mal ist das Cinemare Geschichte. Doch nach dem Festival ist vor dem Festival. Wir sind uns sicher, dass Till schon die nächsten Ideen und Filme im Köcher hat. Im nächsten Jahr, Ende April, werden sicherlich ein paar der Veranstaltungen in unserem Terminkalender stehen, werden wir in die „(Unter-) Wasserwelt abtauchen“. Wir freuen uns jetzt schon auf die Begegnungen. Komm doch mit!

Antje Testimonial kl 200x300 Cinemare

Antje

moinmoinkiel

Antje ist bei moinmoinkiel vor allem für Fotos und Text zuständig.

Cinemare im Video

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

kiel unique hotel beitrag Cinemare

Unique Hotel kiel

unique Hotel KielSchlafkomfort – in zentraler Lage -ohne Schnickschnack *Anzeige Wir waren zu Besuch im unique Hotel in Kiel, in der Kaistraße …
Weiterlesen
kiel handwerk kosmetik vorschau Cinemare

HandWerk

Handwerk KielMoinmoinkiel zu Besuch im Kosmetikstudio * Werbung Handwerk Kiel – Kosmetikstudio Handwerk. Nicht gerade zuerst assoziiere ich mit dem Begriff die Verbindung …
Weiterlesen
bestes cafe magazin vorschau Cinemare

Awards

Das Beste Café 2020Kiel hat abgestimmt Wir wollten wissen, wo der Kaffee besonders gut schmeckt, das Publikum angenehm ist, der Service …
Weiterlesen

Scroll to Top