theater kiel schauspielhaus Theater

Theater in Kiel

*Anzeige

Zumindest frühe Formen des Theaters sind fast so alt, wie die Zivilisation. So ist es nicht verwunderlich, dass es die Menschen auch heute noch begleitet. Und das obwohl es durch Kino, Fernsehen, PC, Smartphone & Co viel Konkurrenz erfährt. Hier findest du aktuelle Theater-Termine:

Prof. Dr. Dr. Axioma Thermodynamica lädt ein zu einer Expedition der besonderen Art. Sie ist auf der Suche nach einem geheimnisvollen Teilchen. Gemeinsam wird erforscht, wie die Elemente unser Leben beeinflussen. Wie feurige Rhythmen, temperamentvoll und wild, den ruhigeren geerdeten und friedlichen Tönen gegenüberstehen. Wie leichte Melodien in der Luft schweben und prasselnde, mitreißende Klänge uns bewegen. Feuer, Erde, Luft und Wasser. Mit musikalischen Experimenten, interaktiven Aspekten und rhythmischem Spaß wird die Entdeckungsreise zu einem Abenteuer für kleine und große Forscher*innen.

mehr Informationen

MITSPIELTHEATER
MÄRCHENTHEATER FÜR DIE GANZE FAMILIE

Aschenputtel

Finn Lukas Kamm spielt, tanzt und erzählt ein Märchen. Die zuschauenden Kinder dürfen dabei ihre kreativen Ideen einbringen, die direkt ins Stück aufgenommen werden. Sie können sogar selbst mitspielen. Ein großer Spaß für Jung und Alt!

Datum: So, 21.04. | Uhrzeit: 12:00 - 12:45 Uhr

mehr Informationen

Es tut sich allerlei zwischen Himmel un Eer. In heiteren Kurzspielen samt Vor-, Rand- und Zwischenbemerkungen eines Kleindarstellers „mit Umbauverpflichtung“ wird Besinnliches, Skurriles, Amüsantes, Unwirkliches, Spannendes und Alltägliches gezeigt. Alles wird je in einer kleinen Geschichte erzählt und ist durch eine Zwischengeschichte verbunden. Konrad Hansen ist es auf Vortrefflichste gelungen, uns Menschen auf den Mund und ins Herz zu schauen. Die gezeigten Kurzspiele stammen aus Hansens Sammlung „Twüschen Himmel un Eer“ und aus seiner Kurzspielreihe „De schönste Tied vun`t Johr“. Der Autor Konrad Hansen starb 2012 in Heikendorf im Alter von fast 79 Jahren. Die Niederdeutsche Bühne Preetz hat in all den Jahren einige seiner plattdeutschen Bühnenwerke mit großem Erfolg aufgeführt. Konrad Hansen besuchte die Vorstellungen zu Lebzeiten sogar persönlich und bedankte sich hinterher bei allen Mitwirkenden.   Premiere:   05. April 2024 19:00 Uhr   — Spielzeit 2023/2024 — Kurzspiele von Konrad Hansen   Verlag: Theaterverlag Karl Mahnke, Verden/Aller Regie: Frauke Bosch und Claudia Siemsen  

mehr Informationen

Ein Dorf wird von einem feuerspuckenden Drachen bedroht. Die neugierigen Geschwister Flocke und Weide sind die einzigen, die mutig genug sind, die weise Göttin hinter den Bergen aufzusuchen, um zu erfahren, wie der Drache besiegt werden kann. Werden sie es schaffen, ihr Dorf zu retten? Inspiriert von alten japanischen Sagen erzählt »Drachenglut« eine spannende Geschichte um Tapferkeit, Freundlichkeit und Ehrlichkeit.

Download: Gruppenbuchungsformular

mehr Informationen

Eine trockene Komödie rund um ein Segelboot mitten im Watt. Mit der Ebbe kippt die Stimmung eines frisch verliebten Paares, denn nun stundenlang zu warten, bis das Wasser wiederkommt, ist keine gute Aussicht. Zumal es doch Pläne für den Abend gibt. So langweilig wie befürchtet, wird es dann aber doch nicht, weil die Skipper nette Gesellschaft bekommen: eine Vogelkundlerin, der Hallig-Postbote und eine heitere Touristin sagen Moin und können sich ihre Kommentare zu der misslichen Lage nicht verkneifen.

mehr Informationen

Vier Kreationen von drei Choreograf*innen bietet der Tanzabend »Der Flüchtige Augenblick« und feiert damit einmal mehr den unermesslichen Reichtum der Tanzszene. Edvin Revazov, Erster Solist beim Hamburg Ballett und künstlerischer Leiter des Hamburger Kammerballetts, kreiert erstmals ein Stück für das Ballett Kiel. Antoine Jully, Chefchoreograf und Ballettdirektor der BallettCompagnie Oldenburg, war bereits 2019 bei der Benefizgala Stiftung Tanz in Kiel zu erleben. Kristina Paulin, ab Sommer stellvertretende Ballettdirektorin am Staatstheater Karlsruhe, stellte sich 2022 bei den Kieler »Jungen Choreograf*innen« vor.

Edvin Revazov ließ sich für seine Choreografie »Kintsugi« von der traditionellen japanischen Reparaturmethode für Keramik inspirieren, bei der die Bruchlinien keinen Makel, sondern eine besondere Schönheit darstellen. Für ihn ist diese Kunst das Gegenteil zu unserer heutigen Gesellschaft, in der Dinge, aber auch Beziehungen einfach weggeworfen werden. Zu Klaviermusik von Leon Gurvitch erforscht Revazov in seinem Stück mögliche Alternativen.

Antoine Jully bringt zwei Duette auf die Kieler Bühne, die er ursprünglich für seine BallettCompany Oldenburg kreierte. »The Dying Poet« ist in der Version fürdas Kieler Ensemble ein Stück über das klassische Ballett – über Figuren, Linien und das harmonische Zusammenspiel der Partner*innen. »Is This It?« zu Titeln des Folk-Rock-Musikers Asaf Avidan handelt von der Suche einer Person nach sich selbst und den unterschiedlichen Stimmen in einem Menschen.

Kristina Paulin lässt sich für ihre Arbeiten gern von Künstler*innen und deren Werken inspirieren. Das Ballett »Gilded Reverie«, das sie zu Klängen von Davidson Jaconello speziell für das Ballett Kiel schuf, ist eine visuelle und emotionale Hommage an Gustav Klimts eindrucksvolles Leben und Schaffen. In dem abstrakten Ballett entführt Paulin das Publikum in die rätselhafte und tiefgründige Welt des berühmten Malers.

Download: Gruppenbuchungsformular

Am 06.04., 21.04., 03.05. und 31.05. findet jeweils 45 Minuten vor der Vorstellung im 2. Foyer eine Einführung in die Stücke statt.

mehr Informationen

Auf einer magischen Insel wächst Miranda mit ihrem Vater auf. Gemeinsam sind sie vor zwölf Jahren nach einem Schiffsunglück hier gestrandet. Prospero, ihr Vater, einst Herzog von Mailand, wurde bei einem Komplott, angeführt von seinem Bruder Antonio, auf die Insel verbannt. Der Zufall führt nun Antonio selbst im Boot an eben diesem Eiland vorbei und Prospero rächt sich, in dem er gemeinsam mit dem Luftgeist Ariel ein Unwetter heraufbeschwört und das Schiff sinken lässt. Die Besatzung wird an Land gespült und irrt durch die zauberhafte, mystische Inselwelt. Nur einen führt der Weg schicksalhaft direkt zu Prospero: Ferdinand, der Sohn des Königs. Miranda, die neben ihrem Vater noch nie einen Mann gesehen hat, verliebt sich Hals über Kopf in ihn.

Premiere: 15. März 2024 (Großes Haus)

Download: Gruppenbuchungsformular

mehr Informationen

Nach dem Zweiten Weltkrieg tauchte Werner Heyde, einer der Hauptprotagonisten der Euthanasieverbrechen während der NS-Diktatur, unter dem Decknamen Fritz Sawade als Arzt in Flensburg unter. Gleichzeitig war Werner Catel, an verantwortlicher Stelle für die Ermordung angeblich nicht lebensfähiger Kinder, von 1954-1960 Leiter der Kieler Kinderklinik. Hans-Gerhard Creutzfeldt, seit 1938 Professor für Psychiatrie in Kiel und erster Nachkriegsrektor der Universität nach dem zweiten Weltkrieg, spielt eine in der Forschung zumindest umstrittene Rolle. Das Dokumentartheaterstück begibt sich auf die Spuren dieses dunklen Kapitels der schleswig-holsteinischen Landesgeschichte.

Premiere (Uraufführung): 8. Oktober 2023 (Studio Schauspielhaus)

Download: Gruppenbuchungsformular

mehr Informationen

Von was bisher geschah, bis wer weiß wohin…diesmal mit Frau. Sie schwitzen wieder! Pünktlich zur Volljährigkeit ihres Erfolgsstücks »Schwitzende Männer im Schuhgeschäft« wagt DeichArt das Unmögliche und versucht sich an einem zweiten Teil.

Mehr Drama. Mehr Chaos. Mehr Schweiß. Und Musik.

Text & Regie Anne Spaeter Musikalische Leitung Tom Keller Ausstattung Sibylle Meyer

Mit Eirik Behrendt, Johanna Kröner, Tom Keller

Weitere Spieltermine im Jungen Theater im Werftpark finden Sie HIER.

mehr Informationen

Hier kannst du in Kiel ins Theater gehen

Theater in Kiel – ein vielfältiges Erlebnis für Kulturbegeisterte. In unseren Berichten werfen wir einen Blick auf die lebendige Theaterszene Kiels, mit einem Blick auf das Schauspielhaus, das Sommertheater und die Niederdeutsche Bühne. Hier finden Besucher ein breites Spektrum an Bühnenkunst, von zeitgenössischen Stücken bis hin zu klassischen Dramen. Das Schauspielhaus Kiel etwa ist eine der Hauptspielstätten der Stadt, bietet nicht nur beeindruckende Aufführungen, sondern ist auch ein Treffpunkt für Kulturliebhaber. Entdecke mit uns die Vielfalt des Theaterprogramms in Kiel, lerne die Menschen hinter den Kulissen kennen:

Schauspiel Kiel – im Schauspielhaus

Theater Kiel. Ganze fünf Sparten sind unter diesen Oberbegriff zu subsumieren. In typisch lokaler Sprache ausgedrückt: Ein echtes Dickschiff. Da gibt es die Oper, das Philharmonische Orchester, das Ballett, das Junge Theater im Werftpark und das Schauspiel.

schauspiel kiel Theater
© Olaf Struck

Mir geht es so: Mit dem Begriff Theater verbinde ich zunächst mal das Schauspiel, also ein Bühnenstück mit (überwiegend) gesprochenem Wort. Vielleicht geht es dir ganz ähnlich. Jedenfalls möchte ich diese spontane Assoziation zum Anlass nehmen und das Schauspiel Kiel zuerst einer genaueren Betrachtung „unterziehen“.

Also Theater. Bühnenstück. Der gedankliche Weg zur notwendigen Bühne ist nun nicht mehr weit. Und auch nicht zum dazugehörenden Zuschauerraum. Das Kieler Schauspielhaus hat sogar zwei davon. Vor der großen Bühne finden 400 Besucher Platz. Und dann gibt es da noch eine kleine Spielfläche – das Studio – in der du in viel intimerer Atmosphäre mit bis zu 99 anderen Zuschauern deinen Abend im Theater genießen kannst.

Schauspielhaus schauspiel kiel Theater
© Olaf Struck

bagels bowls ad Theater

Bagels & Bowls

Frische Bowls und köstliche Bagels: Bekommst du am Sophienhof/Hauptbahnhof, bei Bagels&Bowls.

Genau wie das heutige Opernhaus wurde das Schauspielhaus in der Holtenauer Straße im Jahre 1907 als zweites Theater in Kiel eröffnet. Zunächst bot der Spielplan Operetten, Possen und Lustspiele. Nachdem ab 1949 für ca. fünf Jahre ein Kino sein „Gastspiel“ im Gebäude des Schauspielhauses hatte, durften danach wieder echte „Liveauftritte“ zur Unterhaltung des Publikums beitragen. Apropos Gastspiel: Solche sind heutzutage genauso im Programm wie die klassischen Werke der Bühnenliteratur oder Inszenierungen von Gegenwartsstücken.

schauspiel kiel buehne Theater
© Olaf Struck

Und mit der anfänglichen Assoziation des Bühnenstücks fließen weitere Bilder und Begrifflichkeiten in meine Gedanken: Kulisse, Kostüme, Applaus, Vorhang, Lachen, Weinen, Spannung. Ich denke zurück und krame in meinem Gedächtnis an Erinnerungen meiner ersten Theaterbesuche in der Stadt, in der ich aufwuchs. Zwei Stücke sind noch immer präsent: „Der Biberpelz“. Allein, dass ich den Namen des Stückes noch weiß, finde ich beachtlich. Ist es doch schon Jahrzehnte her. Gerade habe ich mal gegoogelt, von wem es eigentlich stammt: Gerhart Hauptmann schrieb das Stück bereits 1893. Keine Ahnung, ob ich das jemals wusste. Ich war noch ziemlich jung, vielleicht 10 oder 11, als ich das Stück zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester sah. Es war eine Abendveranstaltung und ich durfte notwendigerweise und ausnahmsweise länger aufbleiben, was für sich genommen schon ein Highlight war. Wir hatten uns alle ein wenig herausgeputzt, mit Kleid/Anzug und glänzenden Schuhen. Ich war soooo aufgeregt, fand die Schauspieler überwältigend, war von der Geschichte fasziniert, mochte den Geruch, das gedämpfte Gemurmel in den Rängen bevor es losging und in der Pause. Das imposante Gebäude, die roten Samtbezüge auf den Sitzen, die leicht knarrenden Stufen – einfach alles war dermaßen beeindruckend, dass ich es bis heute nicht vergessen habe. Am Ende der spannenden Geschichte gab es Standing Ovations und mir brannten die Hände.

schauspiel kiel theater kiel Theater
© Olaf Struck

Mit dieser durch die Rückblende erzeugten Stimmung will ich sofort mal wieder Theaterluft schnuppern. Hach! Mit dem zweiten Stück, das so eindrücklich in meinen Gedanken verhaftet geblieben ist, ist das Erlebnis verknüpft, dass sich eine der Schauspielerinnen verhaspelt hat. Es war nur eine Mini-Szene und tat der Qualität keinen Abbruch. Doch ich fühlte so sehr mit – mit ihr.

Und schon stürmen unzählige Fragen und Gedanken auf mich ein:

Gibt es heutzutage eigentlich noch immer noch Souffleure/Souffleusen? Gibt es eine hohe Fluktuation oder sind die Schauspieler gern sesshaft? Und wie genau ist das in Kiel? Wie groß ist hier das Ensemble? Wer entscheidet eigentlich darüber, was gespielt wird? Wird jedes Stück extra für Kiel inszeniert? Wer macht die Inszenierungen? Wie lange oder wie wird ein Stück gespielt? Gibt es Zweitbesetzungen? Wann gibt es Wiederaufnahmen von Stücken? Wie lange braucht ein Stück von der Entscheidung bis zur Premiere? Wie aufwändig ist der Kulissenbau? Wie viele Stücke gibt es pro Saison? Wie ist das Kieler Publikum aus Sicht der Schauspieler? (Aus Sicht des Publikums ist das Publikum höchstwahrscheinlich außergewöhnlich, kulturbegeistert, kritisch aber offen,…)

Die Antwort auf all diese und noch mehr spannende Fragen findest du demnächst in unserem Magazin.

Zu Besuch bei der Hauptprobe vom Sommertheater

Alle zwei Jahre treibt das Ensemble des Schauspielhauses nach draußen. Zum Sommertheater. Wir waren bei der Hauptprobe von Kabale&Liebe dabei. Was wir dort erlebt haben, siehst du im Video:

Unseren ausführlichen Bericht zum Sommertheater mit der Aufführung von Kabale&Liebe findest du hier.

Junges Theater im Werftpark

Als Erwachsener denkt man vermutlich nicht immer daran, ob und inwieweit auch den Kindern und/oder Jugendlichen das Theater gefällt. Können oder wollen sie sich auf die, üblicherweise für Erwachsene gedachten, Stücke einlassen? Ist es für sie (schon) verständlich oder doch zu kompliziert? Und interessiert sie überhaupt, was da aufgeführt wird? Andersherum betrachtet, wäre es wohl zielführender, die Frage zu beantworten, mit welchem Thema man die Kids und Teens „hinterm Ofen“ vorlocken könnte?

theater kiel werftpark aussen Theater
© Olaf Struck

Dass sich schon hier sicherlich große Unterschiede auftun, liegt in der Natur der Sache; jedes Kindes- und Jugendalter hat seine Bedürfnisse. Nun will ich nicht platt daher schreiben, dass die „Jugend von heute“ für gar nichts anderes mehr als ihre, reichlich vorhandenen, Bildschirme zu begeistern ist, träfe das nämlich nicht den Kern und entspräche erst recht nicht den Tatsachen. Doch wie genau und womit man ihren Nerv trifft, wie man Interesse, Resonanz, Freude und Faszination weckt, das kann ich nicht einschätzen. Das Theater Kiel hat eine Antwort, denn großartiger Weise gibt es eine ganze Sparte eigens für den Bereich Junges Theater!

theater kiel werftpark kekse Theater
© Olaf Struck

Weil für die ganz Kleinen andere Dinge als für die Teens spannend sein werden, hat sich das Junge Theater im Werftpark breit aufgestellt. Es gibt beispielsweise Märchen und Abenteuergeschichten im Programm. Eine meiner bleibenden Kindheitserinnerungen zu einer Märchenaufführung im Theater ist das Gefühl, dass ich mich sooo sehr zurückhalten musste, den Schauspielern nicht doch einfach zuzurufen, dass sich der Bösewicht hinter der Wand versteckte. Ich konnte ihn sehen! Die anderen Akteure auf der Bühne aber nicht. Fast bin ich geplatzt vor Aufregung und musste mir den Mund zuhalten, damit ich es nicht doch heraus posaune! Und während ich so darüber nachdenke, kommt in mir auch mein Wunsch wieder in den Sinn, unbedingt einmal diese opulenten Kostüme zu berühren und am liebsten auch anzuziehen! In meinen Kinderaugen waren sie unvorstellbar schön, kostbar und irgendwie geheimnisvoll…

Mitmachen und Selbermachen sind eine Devise. Denn in wie vielen Kindern und Jugendlichen besteht, zumindest zeitweise, der Wunsch Schauspieler zu werden? Bei den im Werftpark aufgeführten interaktiven Stücken beispielsweise kommt es gerade auf das Mitmachen des jungen Publikums an.

theater kiel werftpark Theater
© Olaf Struck

Und wenn der Wunsch nach dem Mitwirken auf der Bühne immer größer wird, ist Theaterpädagogik das Stichwort. In verschiedenen Theaterclubs haben junge Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit, (erste) Bühnenerfahrungen zu sammeln. Beim Proben und später auch bei Aufführungen, die ebenfalls Teil des Programms des Jungen Theater im Werftpark sind.

Gleich drei Veranstaltungsräume bietet das Junge Theater im Werftpark und damit viele Möglichkeiten, all die unterschiedlichen theatralen Formate aufzuführen. Schon seit 1989 ist es in dem ehemaligen Kino und Veranstaltungshaus am Ostufer beheimatet.

Neben den eigenen Stücken des Jungen Theaters findest du auch immer wieder Gastspiele, die sich mit jugendrelevanten Themen, wie zum Beispiel Cybermobbing oder dem Psychogramm eines frustrierten Lehrers beschäftigen. Du hast Lust auf ausgiebiges Lachen? Wie wäre es mit Impro-Theater? Das beste daran: Was für junge Menschen gut ist, muss für ältere erst recht nicht schlecht sein!

theater kiel werftpark buehne Theater
© Olaf Struck

Selbstverständlich gibt es auch an den anderen Spielstätten des Theaters Kiel Aufführungen, die für die jungen Zuschauer interessant sind. Es lohnt sich immer, einen oder besser zwei Blicke ins Programmheft oder auf die Internetseite zu werfen.

Es bleibt zu resümieren, dass das Junge Theater so vielfältig ist, wie die jungen Menschen selbst.

Zu Besuch bei der Niederdeutschen Bühne

theater kiel 1 Theater

Jede Theater-Aufführung (mal abgesehen von etwaigen Mitschnitten) ist live, einmalig und von daher besonders. Du bist „nah dran“, hörst die Stecknadel fallen, wenn das Publikum neugierig dem Darsteller lauscht. Mit Glück, denn wer kennt es nicht, das nervöse Husten im Zuschauerraum, begleitet von Stoßgebeten, dass dies bitte rechtzeitig aufhören oder jemand einen Hustenbonbon parat haben möge…

Kiel Theater 3 klein Theater

Hinter den Theater-Kulissen

Du lauschst also den Stimmen, lässt dich von den Worten einfangen und schließlich von der Geschichte. Ein bisschen fieberst du vielleicht sogar manchmal mit den Akteuren auf der Theater-Bühne mit und drückst die Daumen, dass niemand den Text vergessen oder sich gar verhaspeln möge.

Kiel Theater 1 klein Theater

Mit diesen Bildern im Kopf sind wir losgezogen und haben der Niederdeutschen Bühne Kiel einen Besuch abgestattet. Im wahrsten Sinne haben wir dort hinter die Kulissen geschaut. Hinter die „Frau Holle“-Kulisse genauer gesagt. Ulli hat sich Zeit für uns genommen. Als Leiter der Niederdeutschen Bühne gewährte er uns sowohl erzählerische als auch visuelle Ein“blicke“ in das Theaterleben. Er berichtete von den vielen, vielen Funktionen – auch und gerade – im Hintergrund, die es für eine funktionierende Aufführung braucht. Vom Einlass, über das Catering, der Beleuchtung, dem Souffleur/der Souffleuse – um nur einige zu benennen.

Kiel Theater 4 klein Theater

Das Theater-Publikum in Kiel

Überrascht hat uns die Bandbreite der plattdeutschen Theaterstücke. Wir jedenfalls hätten nicht gewusst, dass man „Keinohrhasen“ auch „up platt“ in Kiel zu sehen bekommen könnte – und das live!

Neugierig waren wir natürlich auch, was denn die Theatermacher über das Kieler Publikum sagen? Gehofft haben wir – zugegebenermaßen – auf eine klitzekleine Lobhudelei. Und wurden nicht enttäuscht: Nach Ullis Einschätzung ist es nämlich – ganz im Gegensatz zu dem in einigen Großstädten – sehr offen und flexibel.

kiel theater buehne Theater

Und wenn du neugierig geworden bist, mehr erfahren möchtest – dann schau dir unser Video an, oder noch besser: Schau einfach mal in der Niederdeutschen Bühne vorbei!


Die Niederdeutsche Bühne im Video

Häufige Fragen und Antworten

Theater – Anbieter in Kiel

Das Schauspielhaus, das Werftparktheater, die Komdödianten… Kiel hat gleich mehrere Theater die auf deinen Besuch warten. Wann warst du das letzte Mal im Theater?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

cotidiano ad kiel Theater

Cotidiano Kiel

Café und Restaurant in bester Lage in Kiel: Das Cotidiano. Hier ist unser Bericht dazu.

erdkorn ad Theater

Erdkorn in Kiel

Wusstest Du schon, dass es auch in der Kieler Innenstadt einen Erdkorn gibt? Du findest ihn in der Schlossstraße.

kiel heimathafen ad Theater

derHeimathafen

derHeimathafen bietet dir eine große Auswahl an Schallplatten, Spirituosen und Weine sowie viele größere und kleinere Produkte für dich oder zum verschenken. Hier findest du die Gutscheine.


Verpasse keinen Beitrag mehr

Folge uns jetzt auf Youtube, Facebook und Instagram. So verpasst du keinen Beitrag mehr…


Mache deinen Liebsten eine Freude

Was gibt es wertvolleres, als gemeinsame Zeit zu genießen? Mache deinen Liebsten eine Freude und verschenke einen Café- oder Restaurant-Besuch oder eine eine erlebnisreiche Unternehmung. In unserem Gutschein-Shop findest du das passende Geschenk.

sandhafen kiel sommer Theater

Deutschlands einzig schwimmende Strandbar

Der Place to be direkt auf dem Wasser, schwimmende Beachclub Location mit richtig guten Drinks und leckeren Sandwiches!

stilfrei gutschein logo kiel Theater

Stilfrei

Bei Stilfrei bekommst du außergewöhnliche und charaktervolle Dinge, mit denen du deinen persönlichen Wohnstil gestalten kannst. Mediterran oder skandinavisch, nostalgisch oder modern.

moinmoinkiel gutschein shop neu Theater

Einer für alle

Bist du unschlüssig, worüber sich der/die zu Beschenkende freuen könnte? Der moinmoinKIEL-Gutschein ist bei allen teilnehmenden Gutschein-Partnern von moinmoinkiel einlösbar. Damit liegst du garantiert richtig!


Neuigkeiten aus Kiel – bleib auf dem Laufenden

mmk ck newsletter Theater

Melde dich jetzt bei unserem Newsletter an und erhalte Neuigkeiten aus Kiel direkt in dein Postfach.


Nach oben scrollen