Das Sakura im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Südostasiatische und japanische Küche

Der Blick auf die riesige Fensterfront lässt bei den meisten sicherlich nicht als erstes die Assoziation eines atmosphärisch wohltuend eingerichteten Restaurants aufkommen. Und du findest genau das – mitten im Zentrum Kiels.

Wenn es Jahreszeit und Wetter zulassen, kannst du dich im Sakura draußen niederlassen und dem bunten Treiben der Stadt und ihren Menschen zusehen.

Einen Blick ins Innere solltest du dir jedoch in jedem Falle gönnen! Das „erste Mal“ ist ein besonderer Moment. So ganz schnell kannst du gar nicht erfassen, welch unterschiedlichen Inseln dich in dem räumlich großzügigen Restaurant zum Genießen einladen. Und sobald du durch die Tür getreten bist, dich ein wenig umgesehen hast, setzt das Sakura noch einen drauf. Und das nicht nur im übertragenen Sinne: Das ebenfalls luftig – weiträumige Obergeschoss offenbart etliche weitere Plätze und zwei japanische Tische, die das zusammen Genießen in einer etwas größeren Runde sehr angenehm gestalten.

Hier bekommst du mehr als Sushi

Wirklich angenehm ist, dass das Sakura Kiel trotz seiner großzügigen Dimension zu keiner Zeit die Ausstrahlung eines Speisesaals erzeugt. Im Gegenteil. Durch die Bestuhlung ergeben in sich zusammenhängende Bereiche, die den Eindruck von den besagten „Inseln“ erzeugen. Dazu passt dann auch, dass du einige dieser Ruhepunkte nur über eine Brücke betreten kannst. Ob dies reiner Zufall war oder der Straßenname „Schevenbrücke“ den Impuls zu diesem Gimmick gab, haben wir nicht herausgefunden. Aus plätscherndem Wasser sehen dir jedenfalls muntere Koi-Augen zu.

Wasser, Brücken – Fisch. Hast du nun all die Eindrücke in dir aufgenommen, kann beginnen, warum du eigentlich im Sakura bist: Das Essen. Der Kenner wird vielleicht wissen, dass es bei „Sakura“ um die japanische Kirschblüte handelt, die für Schönheit, Aufbruch und auch die Vergänglichkeit steht.

Und wofür steht das Sakura Kiel? Für eine vielfältige, authentische und gesunde Küche – inspiriert und geprägt durch die Küchen Japans und Südostasiens. Eine Mischung aus ca. 60 % Sushi und 40 % anderen Gerichten, w.z.B. Grillgerichten – auch ganz ohne Fisch- findest du in der Karte.

Apropos Karte: Im Sakura Kiel gibt es die verschiedensten Möglichkeiten zu speisen: À la carte mit Specials, die du z. B. bei Veranstaltungen in der Sparkassenarena bzw. den THW-Kiel Spielen findest. Vielleicht arbeitest du in der Stadt oder lässt dich in der Mittagspause deiner Shoppingtour beim Mittagstisch wieder zu Kräften bringen. Und wenn du eigentlich Lust hättest, die ganze Karte einmal durchzuprobieren, wäre vielleicht das „All You Can Eat“ etwas für dich. Die Gelegenheit hierzu hast du zweimal in der Woche.

gesunde, authentische Gerichte

Tuan Au Duc, der Geschäftsführer, hat sich viele Gedanken gemacht und die Bedürfnisse seiner Gäste ziemlich genau analysiert. Und so findest du, selbst wenn Sushi nicht dein Leibgericht ist, jede Menge alternative Gerichte.

Das Sakura in der Checkliste

  • Angebot: Sushi, Bowls, asiatische Grillspezialitäten
  • Besonderheit: Frisches Sushi All You Can Eat
  • Vegane Auswahl: Warm und Sushi
  • Frühstück: nein
  • Bestuhlung: 130 drinnen, 20 draußen
  • Reservierung: online & telefonisch
  • Außer Haus Bestellung: online über www.owl2go.de
  • Draußen sitzen: ca. 20
  • Freies WLAN: ja
  • Steckdosen am Tisch: an einigen Tischen ja
  • Kindertauglichkeit: ja
  • Hunde erlaubt: ja

Anschrift und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag
11:30 bis 23 Uhr